Für die Umwelt wiederaufbereitet

IT-Remarketing war nochmal was?

IT-Remarketing bezeichnet die Wiederverwertung von Informationstechnik-Produkten wie Computer, Notebooks, Smartphones und anderen elektronischen Geräten. Die Produkte werden entweder von Unternehmen gekauft, überprüft und ggf. repariert, um dann wieder verkauft zu werden.

Der Prozess des IT-Remarketings umfasst in der Regel mehrere Schritte:

  1. Ankauf: Unternehmen, die sich mit IT-Remarketing beschäftigen, kaufen gebrauchte IT-Produkte von Unternehmen an.
  2. Überprüfung: Die Produkte werden auf ihren Zustand und ihre Funktionsfähigkeit überprüft.
  3. Reparatur: Falls notwendig, werden die Produkte repariert, um sie wieder verkaufsfähig zu machen.
  4. Wiederaufbereitung: Die Produkte werden gereinigt und aufbereitet, um sie wieder zu verkaufen.
  5. Verkauf: Die wiederaufbereiteten Produkte werden entweder direkt an Endkunden oder an andere Unternehmen verkauft.

IT-Remarketing bietet viele Vorteile, sowohl für die Verkäufer als auch für die Käufer. Die Verkäufer können ihre alten IT-Produkte gegen Geld eintauschen, während die Käufer günstigere Preise bezahlen und trotzdem qualitativ hochwertige Produkte erhalten. Zudem trägt IT-Remarketing auch zur Nachhaltigkeit bei, da es den Ressourcenverbrauch und die Elektronikschrottmengen reduziert.

Refurbishing macht’s möglich!?

Die Laptopstube verfügt über langjährige Erfahrung im IT-Remarketing – vor allem in der Wiederaufbereitung von gebrauchten PCs, Notebooks und Monitoren.

In unserem breiten Sortiment findest du neben PCs und Notebooks auch Monitore und Tablets, die wir nach den gleichen Standards wiederaufbereitet haben. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Herstellern und Modellen, sodass du das perfekte Gerät für deine Bedürfnisse finden kannst.

Diese hochwertigen Business-Geräte, die von Anfang an auf lange Einsatzdauer und robuste Performance ausgelegt sind werden wiederaufbereitet; das bedeutet, dass bei Bedarf kaputte Teile ausgetauscht, neue Festplatten eingebaut und die Geräte gereinigt werden. Der größte Vorteil gegenüber handelsüblichen Neugeräten ist, dass die Umwelt durch eine lange Nutzung von Geräten geschont wird. Es ist immer besser ein Gerät so lange wie möglich zu nutzen, anstatt immer wieder ein Neues zu kaufen. Dadurch, dass Business-Geräte für den professionellen Einsatz gebaut werden, halten diese mehr aus und sind deutlich besser aufrüst- oder reparierbar als sogenannte Consumer-Geräte (Geräte für den Massenmarkt). Das bedeutet, dass bei den meisten Defekten von Business-Geräten die Teile erschwinglich ausgetauscht oder repariert werden können, anstatt ein neues Gerät anschaffen zu müssen; dies steigert erneut die Nutzungsdauer der Geräte. Zum Vergleich: Consumer-Geräte sind für eine Laufzeit von 3-4 Jahren gebaut und Business-Geräte für bis zu 10 Jahre.

Wo kommen die Geräte her?

Große Unternehmen aller Branchen tauschen in regelmäßigen Abständen Ihre eingesetzte IT-Ausstattung aus. Die Hintergründe sind meist auslaufende Leasingverträge oder das Erreichen des Endes eines fest definierten Einsatzzeitraums (Lebenszyklus). Als Partner dieser Unternehmen übernehmen wir die Geräte und machen sie fit für den Einsatz in deinem Wohn-, Arbeits-, Kinder- oder Schlafzimmer.

Warum sollte ich einen wiederaufbereiteten Computer kaufen?

Du schonst mit dem Kauf langlebiger, wiederaufbereiteter Computer nicht nur die Umwelt, sondern verringerst ebenso den Anteil an Elektronikschrott. Für die Herstellung eines Computers werden mehr als 750 Liter Wasser benötigt und mehr als 150 Kilogramm Kohlendioxyd freigesetzt. Normale Consumer Computer werden so konzipiert, dass sie möglichst nach 3-5 Jahren am Ende sind, denn nur so kann die Wachstumsmaschinerie am Laufen gehalten werden. Leider führt diese Strategie dazu, dass allein in Deutschland jährlich über 150.000 Tonnen Elektroschrott entstehen. Dieser Elektroschrott wird zum größten Teil nicht recycelt, sondern in die dritte Welt exportiert, wo die Computer dann auf Giftmülldeponien landen.

Refurbished Hardware ist bedeutend günstiger und dennoch langlebiger als die meisten neuen Consumer Geräte. Somit dankt dir beim Kauf nicht nur die Umwelt, sondern auch dein Geldbeutel.

Ist ein wiederaufbereiteter Computer ausreichend?

Diese Frage stellen uns sehr viele Kunden. Unsere klare Antwort ist: Ja! Wenn du bei uns ein Gerät kaufst, kannst du damit:
Im Internet surfen, Videos auf Youtube schauen, Kontakt über Facebook, Twitter oder Skype halten, Filme streamen, Fotos aus dem letzten Urlaub anschauen und bearbeiten, online shoppen oder TV schauen, Bankgeschäfte erledigen, die Website deines Sportvereins aktuell halten, Briefe oder Bücher schreiben und vieles mehr!
Der reelle Bedarf eines Durchschnittsanwenders ist deutlich geringer, als einem so manche Werbung verkaufen will. Es wird nicht die neueste High-End Hardware benötigt, um Texte oder Tabellen zu verarbeiten oder den nächsten Urlaub zu buchen.

…und was ist mit Spielen?

Die Eignung unserer Geräte für Spiele ist abhängig von deren Anforderungen an die verbaute Hardware. Daher prüfen wir gerne gemeinsam mit dir, ob du dein Lieblingsspiel auf deinem favorisierten Gerät ohne Einschränkungen spielen kannst.

Warum Green IT?

green it

Weil wir nachhaltig sind:

Im Gegensatz zu Consumer Computern gibt es noch Business Computer. Diese Notebooks, PCs und TFTs sind zwar deutlich teurer als Consumer-Geräte, sind dafür aber auf eine lange, fehlerfreie Lebensdauer ausgelegt. Wir übernehmen diese Business Computer aus Leasingverträgen und bringen sie mit aktueller Software, Speicher- und Festplatten-Erweiterung auf einen aktuellen Stand. Da die Geräte schon in Gebrauch waren, können wir diese zu einem Bruchteil des Originalpreises anbieten. So sparst du viel Geld und unsere Umwelt dankt es dir!

Lenovo T Serien Webcam wird nicht erkannt

Falls bei deinem Thinkpad die Webcam nicht angezeigt wird, ist diese möglicherweise im BIOS ausgeschaltet.

Um in das BIOS zu gelangen, musst du beim Hochfahren mehrfach schnell hintereinander auf F1 drücken. Das Gerät quittiert den Erfolg mit einem Piepen.
In den Security Einstellungen findest du den Menüpunkt I/O Port Settings
und dort den Punkt integrated camera

„Lenovo T Serien Webcam wird nicht erkannt“ weiterlesen